Wimpernserum im Test – der Weg zu perfekten Wimpern

LashesDer Augenaufschlag ist für viele Frauen besonders wichtig. Kein Wunder, denn so lässt sich der ein oder andere Mann ganz klar um den Verstand bringen. Lange und dichte Wimper gelten schon immer als jugendlich und betörend, doch nur die wenigsten Menschen können diese ihr Eigen nennen. Ganz im Gegenteil. Umfragen zeigen, dass immer mehr Menschen an zu kurzen Wimpern oder aber an Lücken im Wimpernkranz leiden. Auch Wimpernausfall ist sehr weit verbreitet und sorgt dafür, dass der dieser ganz besondere Blick leider negativ beeinflusst wird. Um dem eigenen Traum näher zu kommen, gibt es nun ganz unterschiedliche Möglichkeiten.

Der perfekte Augenaufschlag - Welche Möglichkeiten gibt es?

Es gibt nun verschiedene Möglichkeiten, um dem eigenen Traum näher zu kommen. So zum Beispiel das ankleben von künstlichen Wimpern in einem Kosmetikstudio. Das ist nicht nur sehr zeitintensiv, sondern kostet auch viel Geld. Außerdem fallen auch die angeklebten Wimpern irgendwann aus und müssen erneuert werden. Des Weiteren gehen sich zusätzlich viele Frauen sowohl die Augenbrauen als auch die Wimpern färben. Ebenfalls recht kostspielig und zudem nicht besonders gesund. Natürlich gibt es ebenso die Möglichkeit, sich mit Eyeliner und Mascara zu schminken. Auch hier bietet der Beauty Bereich zahlreiche Produkte, die helfen. So zum Beispiel Mascara, die Effekte des Wimpernserums unterstreichen und mit maximalen Lashes locken wollen. Es ist jedoch eine Tatsache, dass vor allem die eigenen und gesunden Wimpern den schönsten Augenaufschlag ermöglichen, sofern diese schön dunkel, lang und dicht sind. Wer hier nachhelfen möchte, findet im Wimpernserum garantiert die perfekte Alternative zum Kosmetikstudio oder zu viel Schminke.

Placeholder
Miralash Wimpernserum
stark wirkendes Wimpernserum
stark wirkendes Wimpernserum
stark wirkendes Wimpernserum
Placeholder
Miralash Wimpernserum
stark wirkendes Wimpernserum
stark wirkendes Wimpernserum
stark wirkendes Wimpernserum
Placeholder
Miralash Wimpernserum
stark wirkendes Wimpernserum
stark wirkendes Wimpernserum
stark wirkendes Wimpernserum
Placeholder
Miralash Wimpernserum
stark wirkendes Wimpernserum
stark wirkendes Wimpernserum
stark wirkendes Wimpernserum

Was ist Wimpernserum?

Bei Wimpernserum handelt es sich um eine Flüssigkeit, welche auf dem Wimpernkranz oder aber den Wimpern selbst aufgetragen wird. Das Serum selbst sollte einmal am Tag eingesetzt werden und bei regelmäßiger Anwendung kommt man dem perfekten Augenaufschlag immer näher. Kein Wunder, denn das Wimpernserum selbst unterstützt das Wimpernwachstum sowie die Bildung von neuen Haarfollikeln. Wer also endlich den eigenen, perfekten und unwiderstehlichen Augenaufschlag sein Eigen nennen möchte, jedoch zu kurze oder dünne Wimpern hat, der sollte den ultimativen Wimperserum Test an sich selbst durchführen. So kann man dem Traum vom eigenen aufregenden Blick Woche für Woche ein Stückchen näherkommen.

Wie funktioniert ein Serum für Wimpern?

Gleich zu Anfang: Wimperserum funktioniert bei einer regelmäßigen Anwendung wirklich. Diese Tatsache wurde bereits von zahlreichen Nutzern bestätigt. Doch wie genau funktioniert das Wimpernserum und wie soll es möglich sein, so zu wunderschönen und atemberaubenden Wimpern zu kommen?

 

Der Markt bietet mittlerweile sehr viele verschiedene Produkte von unterschiedlichen Markenherstellern an, sodass für jeden etwas Passendes zu finden ist. Der Sinn von einem solchen Serum für Wimpern ist die Stärkung und Verlängerung der Wimpern, welche heutzutage jeden Tag durch unterschiedlich Einflüsse angegriffen werden. Statistiken, die mit Wimpernserum durchgeführt wurden, haben ergeben, dass immerhin 55 Prozent der Anwendet dickere Wimpern bekamen und 79 Prozent längere Wimpern ihr Eigen nennen konnten. Bei ganzen 94 Prozent konnte sogar eine Verbesserung in der Kondition der einzelnen Wimpern verzeichnet werden. Doch wie genau wirkt das Wimpernserum?

Verlängertes Wimpernwachstum für längere Wimpern

Die Wachstumsphase der Wimpern wird deutlich verlängert. Das bedeutet, dass diese länger werden. Das Serum sorgt dafür, dass die Wimpern nicht so schnell abbrechen und widerstandsfähiger werden. So haben zu kurze Wimpern oft die Ursache, dass diese über eine bestimmte Länge nicht herauskommen. Durch die Anwendung von Mascara und Co. werden die Wimpern schnell strapaziert. Sie werden hart und brechen so schnell ab. Das bedeutet, dass die Wachstumsphase der Wimpern auch viel kürzer ist, sodass diese gar keine Chance haben, so lang zu werden, um mit dem perfekten Augenaufschlag zu begeistern.

Dichtere Wimpern für mehr Volumen

Viele Menschen leiden an zahlreichen Lücken im Wimpernkranz. Das liegt daran, dass die Wimpern nur sehr schlecht wachsen und kaum neue Wimpern nachkommen. Die Folgen kann man leider recht gut sehen. Die Wimpern sind nicht dicht, was dem Volumen sehr zu schaffen macht. Wer das Wimpernserum immer wieder aufträgt und die Dosis des Herstellers beachtet, der kann nach einiger Zeit bemerken, dass auch das Volumen sich positiv verändert. Das hängt damit zusammen, dass durch die Anwendung auch neue Wimpern wachsen und nicht nur die bereits vorhandenen Wimpern gepflegt und verlängert werden. Das Serum wird ja direkt auf dem oberen und auf Wunsch auch auf dem unteren Wimpernkranz aufgetragen. Durch die einzelnen Inhaltsstoffe wird das Wachstum der Haarfollikel angeregt. Das bedeutet, dass auch neue Wimpern wachsen können. So schließen sich die Lücken nach einigen Wochen und der Wimpernkranz selbst ist schön dickt bewachsen, was natürlich auch das Volumen beeinflusst.

Gesündere und glänzende Wimpern

Dichte und lange Wimpern allein machen den wunderschönen Augenaufschlag noch längst nicht aus. Zusätzlich sind auch gesunde und glänzende Wimpern sehr wichtig. Aus diesem Grund arbeiten die meisten Herstellermarken bei ihrem Serum mit Inhaltsstoffen, welche die Wimpern auch pflegen. Das bedeutet, dass die Wimpern nicht nur voller und länger werden. Sie werden auch dicker und robuster. Sie sind widerstandsfähiger als zuvor, brechen nicht mehr so schnell ab und glänzen. Kein Wunder, denn diese kleinen Haare brauchen auch Nährstoffe, mit denen sie nun versorgt werden. So kennt man es ja auch von den normalen Haaren. Werden diese mit hochwertigem Shampoo und einer nährstoffreichen Spülung verwöhnt, so glänzen die Haare wesentlich stärker, sind wunderschön glatt und seidig weich. Sie lassen sich zudem einfacher kämmen und fallen nicht so stark aus. Stumpfes Haar, welches brüchig und glanzlos ist, sollte also gepflegt werden. So verhält es sich ebenfalls bei den Wimpern oder den Augenbrauen.

Gleiche Erfolge mit Wimpernserum bei den Augenbrauen

Neben der Unzufriedenheit mit den Wimpern leiden zahlreiche Menschen auch an Problemen mit den Augenbrauen. Auch hier kann man auf das Färben sowie auch unechte Augenbrauen verzichten. Das Wimpernserum lässt sich hier ebenso nutzen und kann also auch helfen, die kleinen Härchen endlich besser wachsen zu lassen. Das Wimpernserum kann also auch dabei helfen, die Augenbrauen dichter, dunkler und länger wachsen zu lassen, ohne dass diese zu buschig oder unnatürlich wirken. Denn auch diese tragen, perfekt geformt, zum Gesichtsausdruck bei und sollten daher nicht nur schön geformt, sondern auch dicht und schön gewachsen sein. Bei den Augenbrauen ist jedoch auch zu beachten, dass das Serum nicht zu dick aufgetragen wird. Ein ganz wenig reicht also auch hier wirklich aus.

Wie wird das Wimpernserum angewendet?

Wimpernserum wird immer auf die gleiche Art angewendet, wobei hier einige Seren nicht nur auf den Wimpernkranz, sondern ebenfalls auf die Wimpern selbst aufgetragen werden muss. Das ist allerdings sehr selten der Fall. Wichtig ist es immer, die Packungsbeilage zu lesen und nach den individuellen Herstellerangaben vorzugehen, um so die maximale Wirkung herauszubekommen. So werden zwar die meisten Produkte einmal am Tag genutzt, bei anderen Wimpernseren wird allerdings sogar empfohlen, diese bis zur ersten sichtbaren Veränderung schon zweimal am Tag anzuwenden und so das Wachstum der Wimpern nochmals zu beschleunigen. Bevor man also mit dem Auftragen anfängt, sollte man immer die genauen Angaben durchlesen und beachten.

Die Anwendung Schritt für Schritt erklärt

Schritt 1 – die Reinigung der Augen

Bevor man das Serum auftragen kann, ist es sehr wichtig, dass die Augen komplett abgeschminkt werden. Das bedeutet, dass hier weder Wimperntusche bzw. Mascara aufgetragen sein darf noch Eyeliner oder Lidschatten. Ob aktuell unechte Wimpern getragen werden, spielt bei den meisten Produkten keine Rolle. Experten raten dazu, das Make Up direkt mit speziellem Entferner zu beseitigen. Hier gibt es einige Produkte, welche nicht zu schädlich sind, sondern auch pflegende Eigenschaften haben. Allerdings ist es wichtig, dass sich anschließend kein Fettfilm auf den Augenpartien befindet. Auch Creme oder Öle sollten jetzt und direkt nach der Anwendung nicht genutzt werden. Erst wenn die bestimmten Partien, Wimpern und eventuell Augenbrauen, frei von Make Up sind, kann man mit der Anwendung beginnen.

Schritt 2 – Das Serum auftragen

Wenn die Augen gereinigt und abgetrocknet sind, kann es losgehen. Das Wimpernserum selbst wird in der Regel in kleinen Fläschchen zur Verfügung gestellt. Rein optisch und auch in Sachen Größe und Füllvolumen erinnert dieses eher an den typischen Mascara oder den flüssigen Eyeliner. Wie viel Wimpernserum sich in dem Fläschchen befindet, ist stets sehr unterschiedlich. So kann es sein, dass es 3 ml Wimpernserum sind oder aber sogar 5 ml.

 

Das Wimpernserum wird nun mit dem kleinen und feinen Pinsel aufgetragen. Dieser wiederum ist ähnlich wie bei einem flüssigen Eyeliner. Das Prinzip der Anwendung ist nun ebenfalls gleich. Mit Hilfe des Pinsels wird nun Wimpernserum auf den oberen Wimpernkranz aufgetragen. Dabei ist es wichtig, nicht zu viel Serum zu nehmen, da es ansonsten schnell passieren kann, dass dieses in die Augen gelangt. Wer nur wenig aufträgt, braucht zudem keine Angst haben, dass das Serum nicht wirkt. Ganz nach dem Motto „Manchmal ist weniger mehr“ reicht es komplett auf, nur eine ganz leichte und dünne Schicht auf dem oberen Wimpernkranz aufzutragen.

 

Das Serum verteilt sich anschließend optimal. Wer auch mit dem unteren Wimpernkranz große Probleme hat, sollte auch hier etwas Serum auftragen, wobei hier noch größere Vorsicht geboten ist. So geht beim unteren Wimpernkranz öfter mal was daneben, sodass es hier leider immer wieder vorkommt, dass etwas Serum in die Augen gelangt. Sollte das der Fall sein, so muss das Auge direkt mit viel lauwarmen und klarem Wasser ausgewaschen werden. Nun kann es natürlich sein, dass das bereits aufgetragene Serum mit abgewaschen wurde und erneut aufgetragen werden muss. Es sollte allerdings damit gewartet werden, bis das Auge nicht mehr tränt.

Schritt 3 – Das Wimperserum einwirken lassen

Die meisten tagen das Serum am Abend auf, weil es so über Nacht einwirken kann. Man sollte sich ca. zwei Stunden nach dem Auftragen am besten nicht schminken oder eincremen. So hat das Serum eine gute Zeit zum Wirken. Auch hier unterscheiden sich allerdings die Angaben der Hersteller oft stark voneinander, sodass Nutzer diesbezüglich auf jeden Fall immer genau nachschauen sollten, wie lange das Serum mindestens einwirken sollte und auf was hier zu achten ist.

Schritt 4 – Die regelmäßige Anwendung nicht unterschätzen

Wichtig ist es immer, das Serum auch regelmäßig anzuwenden. Macht man das nur einmal die Woche, so kann es nicht optimal wirken. Aus diesem Grund ist es vor allem am Anfang sehr wichtig, das Wimperserum, egal für welches Modell man sich nun entscheidet, jeden Tag aufgetragen wird. Erst dann, wenn das gewünschte Ergebnis eingetreten ist, kann man die Anwendung von täglich bis hin zu zweimal die Woche herabsetzen. Ganz absetzen sollte man das Wimpernserum allerdings nicht, da es ansonsten passieren kann, dass hier die alten Probleme nach einiger Zeit zurückkommen und man wieder an zu kurzen Wimpern, Wimpernausfall und weiteren Problemen leidet. Mit einer Anwendung an zwei Tagen die Woche sollte das Ergebnis gehalten werden. Treten Verschlechterungen ein, kann die Anzahl der Anwendungen natürlich jeder Zeit immer wieder angehoben werden, weil das Serum selbst ja keine negativen Auswirkungen beinhaltet.

Diese Menschen profitieren von dem Wimpernserum

Das Wimpernserum kann eigentlich so ziemlich von jedem Menschen angewendet werden, wobei Kinder natürlich ausgeschlossen werden. Menschen, die zu kurze Wimpern haben, weil diese immer abbrechen und alles andere als robust sind oder aber Personen, die starke Lücken im Wimpernkranz haben, können durch das Serum natürlich einiges an Verbesserungen erreichen. Aber auch Menschen, die allgemein nur sehr wenig Wimpern haben, welche selbst im geschminkten Zustand alles andere als überzeugend sind, werden von der Anwendung von einem hochwertigen Serum garantiert profitieren. So gibt es immer mehr Menschen, vor allem Frauen, bei denen die Wimpern sogar komplett ausfallen, weil die Haarwurzeln selbst einfach nicht stark genug sind.

 

Vor allem beim Abschminken oder abrubbeln der Augen kann das schnell passieren. Das liegt vor allem daran, dass es eine Mangelerscheinung im Körper gibt oder die Wurzeln zu schwach sind. Außerdem kommt es sehr häufig vor, dass viele Menschen die Wimpern selbst gar nicht als Haare wahrnehmen und diese nicht pflegen. Währen die Haare auf dem Kopf oft mit hochwertigem Shampoo oder einer pflegenden Spülung verwöhnt und unterstützt werden, werden die Wimpern oft von Tag zu Tag mit Mascara und Co. belastet, welcher oft am Abend aufgrund von Zeitmangel gar nicht erst abgeschminkt werden. Das Wimpernserum eignet sich also für alle Menschen, die ihren Wimpern etwas Gutes tun wollen und mit dem Ist-Zustand sehr unzufrieden sind.

Wer sollte auf die Anwendung vom Wimpernserum verzichten?

Natürlich gibt es auch Menschengruppen, für die ein Wimpernserum nicht besonders gut geeignet ist. So sollten zum Beispiel schwangere Frauen und stillende Mütter erstmal kein Serum für Wimpern auftragen, sondern hier einige Zeit abwarten. Zwar konnten die zahlreichen Tests keinerlei negative Auswirkungen für das Baby bestätigen, allerdings handelt es sich bei schwangeren Frauen und stillenden Müttern selbstverständlich um besondere Personengruppen, die sehr vorsichtig sein sollten. Hersteller sichern sich diesbezüglich also sehr gerne ab und sagen von Anfang an, dass sowohl werdende als auch stillende Mütter die Produkte nicht anwenden sollten.

 

Auch Kinder dürfen natürlich keinen Zugang zum Produkt haben. Das liegt nicht daran, dass sie an Nebenwirkungen leiden würden. Allerdings können sie das Serumselbst nicht auftragen und die Tatsache, dass einige Kinder noch alles in den Mund nehmen, ist hier alles andere als vorteilhaft. Aus diesem Grund sollte das Serum erst ab dem Jugendalter verwendet werden. Zusätzlich ist das Serum nicht zu empfehlen, wenn man sich aktuell einer Chemo Therapie unterzieht. Ist diese jedoch beendet, so spricht nichts gegen den Einsatz des Serums. Ganz im Gegenteil, so könnte das Wachstum eventuell ausgefallender Wimpern oder Augenbrauen von Anfang an optimal unterstützt werden.

Gibt es bei einem Wimpernserum auch Nebenwirkungen?

Bevor die Produkte auf den Markt kommen, werden diese selbstverständlich immer von Augenärzten und Dermatologen getestet, sodass diese schon einige festgelegte Richtlinien erfüllen müssen. Kein Wunder, denn hierbei handelt es sich schließlich nicht nur um ein kosmetisches, sondern auch medizinisches Produkt.

Da es natürlich zwischen den einzelnen Produkten starke Unterschiede bezüglich der einzelnen Inhaltsstoffe gibt, ist es immer wichtig, diese zu beachten, da vor allem die Allergiker mit Nebenwirkungen Probleme bekommen könnten, welche jedoch auf keinen Fall gefährlich, sondern eventuell nur etwas unangenehm sind.

So kann es zum Beispiel passieren, dass das Auge nach dem Auftragen etwas brennt oder juckt. Auch Rötungen können an den ersten Tagen auftreten und einige Nutzer haben nach dem Wimpernserum Test auch davon berichtet, dass das Auge etwas dicker wurde und es zu einer Schwellung kam, welche jedoch nie wirklich groß war.

Natürlich reagiert jeder Mensch sehr individuell auf die Anwendung unterschiedlicher Produkte. Wichtig ist es, das Serum nicht direkt nach einem kleinen negativen Effekt wieder abzusetzen. Jeder Nutzer sollte seinem Körper hier ein paar Tage Zeit geben, sich an das Serum zu gewöhnen. Nach maximal vier bis fünf Tagen sollte der Körper sich soweit desensibilisiert haben, dass die Haut nicht mehr negativ an die Anwendung vom Wimpernserum reagiert. Ansonsten sollte das Wimpernserum natürlich wieder abgesetzt werden. Einige Nutzer hatten anschließend ein andere Wimperserum von einem anderen Hersteller ausprobiert und kamen damit super klar. Man kann also etwas hin und her probieren, bis man selbst das besten Wimpernserum gefunden hat.

Die Nebenwirkungen in der Übersicht:

  • Trockene Haut, die sogar etwas schuppen kann
  • Rötungen an den betroffenen Hautstellen
  • Die Haut kann jucken
  • Leichtes Brennen nach dem Auftragen
  • Leichte Schwellung des Augenlids
  • Tränende Augen

Das beste
Wimpernserum:
Miralash

stark wirkendes Wimpernserum
schnell wirkend
dichtere Wimpern
Inhaltsstoffe von höchster Qualität
Preis-Leistungs-Verhältnis (10/10)
Einfache Anwendung
laut Hersteller frei von Nebenwirkungen

In unserem Wimpernserum Test haben wir das Miralash Wimpernserum getestet und können es definitiv weiterempfehlen.

Bestes Wimpernserum finden – welche Marke konnte überzeugen?

Aufgrund der großen Anzahl an unterschiedlichen Wimpernseren von zahlreichen Herstellermarken ist es natürlich nicht immer einfach, dass für sich passende Produkt zu finden. Kein Wunder, denn aufgrund der vielen Fake Produkte und somit auch Fake Erfahrungsberichten, ist es oft schwer, hier ehrliche Meinungen zu finden. Aus diesem Grund haben wir nicht nur selbst getestet, sondern auch unterschiedliche Testberichte miteinander verglichen. Hier konnte ganz klar eine Richtung erkannt werden. So hat bei den meisten Testberichten und auch bei uns das Miralash Wimpernserum am besten abgeschnitten.

 

Für uns hatte Miralash nicht nur die beste Wirkung, es überzeugte zudem in Sachen Verträglichkeit, Preis-Leistungs-Verhältnis und auch die Inhaltsstoffe konnten hier überzeugen. Angewendet wird es wie die anderen Produkte, zum Beispiel Beauty Lines oder Aprho Celina, sodass es direkt auf den oberen Wimpernkranz oder aber auf Wunsch auch auf die Augenbrauen aufgetragen wird. Abgefüllt wird das Miralash Wimpernserum normalerweise in 3ml Fläschchen, welche im Übrigen für einen langen Zeitraum halten. Auch wenn es sich sehr wenig anhört, kommen Nutzer trotz der täglichen Anwendung einige Monate damit aus. Haltbar ist das Serum im Übrigen für mindestens sechs Monate ab dem Tag der Öffnung.

Wimpernserum kaufen – das ist zu beachten

Miralash WimpernserumIn erster Linie sollte man wissen, dass es zwei ganz unterschiedliche Arten von Wimpernseren gibt. Es gibt das Wimperserum ohne Prostaglandin und das Wimpernserum mit Prostaglandin. Hierbei handelt es sich um einen hormonellen Wirkstoff, welcher die Wirkung vom Wimpernserum noch mal unterstützen und beschleunigen soll. Dieses Wachstumshormon ist eine hormonelle Substanz, welche vor allem in den Medikamenten und Präparaten aus dem Bereich der Augenmedizin zu finden ist. So wird es zum Beispiel zur Behandlung des Grünen Stars eingesetzt. Bei der Durchführung von verschiedenen Studien und Tests wieder ganz zufällig herausgefunden, dass durch dieses Gewebehormon auch das Wachstum von Haaren und somit auch der Wimpern und Augenbrauen gefördert werden kann. Kein Wunder also, dass das Hormon nun auch seine Verwendung in vielen Wimpernseren findet.

Wimpernserum mit Prostaglandin:

Wie der Name bereits vermuten lässt, ist in einem Wimpernserum mit Prostaglandin auch das gleichnamige Hormon enthalten. Diese werden für die Verwendung in den unterschiedlichen Kosmetikprodukten mittlerweile synthetisch hergestellt. In einem Wimpernserum soll dieses Hormon dabei helfen, den Nutzern zu wunderschönen, langen und dichten Wimpern zu verhelfen. Des Weiteren wird nicht nur die Wachstumsphase der Wimpern verlängern, auch das Herausfallen wird hinausgezögert.

 

Ein Wimpernserum mit Prostaglandin sorgt also dafür, dass die Wimpern schneller wachsen, dichter wachsen und zudem länger werden. Statistiken und Tests zeigen sogar, dass Anwender von einem Wimpernserum mit Prostaglandin eine Verbesserung von einem Drittel feststellten. Sobald die Gewebshormone eine sehr gute Wirkung entfalten können, kann sich die Länge der Wimpern sogar verdoppeln, was für viele Anwendet der Grund dafür ist, sich für ein Serum mit Prostaglandin zu entscheiden und somit die Anwendung von Hormonen in Kauf zu nehmen. So ist das Hormon auch bei den Inhaltsstoffen unsere Wimpernserum Testsiegers Miralash zu finden und wird hier unter den Begriff „Isopropyl- Cloprostenate“ aufgeführt.

 

Wimpernserum ohne Prostaglandin:

 

Natürlich gibt es auch Menschen, die auf die Verwendung von Hormonen verzichten möchten und daher auch bei dem Kauf von Wimpernserum darauf achten, dass hier keinerlei Hormone zu finden sind. So gibt es zum Beispiel spezielle Seren, welche vegan sind und somit keinerlei Hormone oder tierische Bestandteile enthalten. Auch auf die Verwendung von Mineralölen wird hier natürlich komplett verzichtet. Trotzdem wird in dem einen oder anderen Wimpernserum Erfahrungsbericht davon berichtet, dass das Serum trotzdem dabei half, die Probleme mit den kleinen Härchen endlich der Vergangenheit angehören zu lassen. Allerdings kann hier beobachtet werden, dass das Wachstum der Wimpern hier trotz der täglichen Anwendung sehr lange dauert. Des Weiteren ist es leider eine Tatsache, dass auch das Ergebnis bei den einzelnen Produkten nie so gut ausfällt wie bei einem Wimpernserum mit diesem Hormon.

Der Wimperserum Test – das sollte alles berücksichtigt werden

Natürlich ist es nicht besonders einfach, sich auf dem Markt für ein Produkt zu entscheiden. Kein Wunder, denn der Markt selbst bietet so viele verschiedenen Arten von Wimpernseren diverser Herstellermarken an, dass jeder die Qual der Wahl hat. Ein Wimpernserum Test kann jedoch dabei helfen und bereits einen ersten Überblick geben, sodass einige Modelle bereits von Anfang an aussortiert werden können und somit die Auswahl immer kleiner wird. Auch wir haben auf diese Art und Weise unseren Miralash Wimpernserum Testsieger gefunden und können diesen all unseren Leser weiterempfehlen.

Folgende Kriterien sind bei einem Wimperserum Test wichtig:

  • Wirkung: Die Wirkung von einem Wimpernserum sollte natürlich ganz oben auf der Kriterienliste stehen. In einem Wimpernserum Test sollte also herausgefunden werden, wie genau das Serum bei den einzelnen Testpersonen funktioniert und wirkt. Dabei ist nicht nur die kurzzeitige Wirkung wichtig, sondern auch die Langzeiterfolge, sobald das Serum in der Anwendung etwas reduziert wurde. Dabei zählt nicht nur die Intensivität der Wirkung, sondern ebenfalls die Art der Wirkung. Wie genau verändern sich also die Wimpern. Werden diese dichter, länger und voluminöser und wenn ja, wie genau schaut diese Veränderung in der Intensivität aus? So konnte zum Beispiel bei dem Miralash Wimpernserum herausgefunden werden, dass die Wimpern selbst bis zu doppelt so lang werden können.
  • Nebenwirkungen: Die Nebenwirkungen sollten natürlich ebenfalls getestet und aufgeschrieben werden. So sollten diese natürlich am besten so gering wie möglich ausfallen, sodass auch das Risiko so klein wie möglich gehalten wird.
  • Inhaltsstoffe: Die Inhaltsstoffe sind besonders wichtig und dafür verantwortlich, ob das Serum gut vertragen wird und zudem auch effektiv wirkt. Dabei sollte es sich ausschließlich um hochwertige und gut verträgliche Inhaltsstoffe handeln, welche zusätzlich perfekt miteinander harmonieren sollten.
  • Wimpernwachstum & Wimperndichte: Die meisten Nutzer verwenden das Wimpernserum natürlich, um das Wimpernwachstum zu beschleunigen. Die Wimpern sollten zudem auch dichter werden, was das Füllen der Lücken im Wimpernkranz voraussetzt. Natürlich geht einige Zeit rum, bis hier erste Erfolge zu sehen sind. Bei den Erfolgen bezüglich Wimpernwachstum und Wimperndichte sollte zusätzlich einiges an Zeit vergehen. In der Regel sind her frühstens nach sechs Wochen erste positive Veränderungen zu sehen. Bei wieder anderen Testpersonen und laut einiger Wimpernserum Erfahrungen hat es bei anderen Personen noch wesentlich länger gedauert, da jeder Mensch individuell reagiert. Sollte das Serum beim Test allerdings bei einigen Testpersonen keinerlei Wirkung zeigen, so kann natürlich die Wirksamkeit angezweifelt werden. Diese Produkte sind in die Kategorie Fake Produkte einzuordnen, die leider zu Hauf auf dem Markt zu finden sind.
  • Anwendung: Die Anwendung sollte sich stets einfach und problemlos gestalten. Dafür ist es am besten, wenn hier sogar alle wichtigen Utensilien zu finden sind. So zum Beispiel der Pinsel zum Auftragen. Des Weiteren ist es wichtig, dass der Hersteller für sein Produkt genaue Angaben macht, sodass Nutzer auch wissen, wie und wie oft das Produkt selbst angewendet werden muss, um auch optimale Ergebnisse zu erzielen.
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: Wie auch in vielen anderen Bereichen gilt auch hier, dass das Wimpernserum nicht teuer sein muss, um gut zu sein. Es ist halt nicht alles Gold, was glänzt. Die Preisspannen gehen sehr weit auseinander und reichen von knapp zwanzig Euro bis hin in den dreistelligen Bereich. So sollte geschaut werden, ob der Preis auch mit der Wirkung harmoniert. Gut zu wissen ist natürlich, dass die meisten Wimpernseren über mehrere Monate reichen, da diese immer nur sehr sparsam aufgetragen werden müssen und somit nur sehr geringe Mengen benötigt werden.

Achtung: Der Wimpernserum-Test von Miralash hat bei unseren Tests mit Abstand gewonnen.

Das Wimpernserum von Miralash ist unser Favorit und deshalb auch eine klare Empfehlung an Dich:

bestätigte Wirksamkeit

gute und schnelle Resultate

gesunde und starke Wimpern

natürliche Inhaltsstoffe

Wimpern beim Wachsen zusehen

Millionen von zufriedenen Frauen

90 Tage Geldrückgabegarantie

Lash Score:

Wimpernserum mit natürlichen Inhaltsstoffen

Ein wichtiges Thema bei vielen Frauen sind natürliche Inhaltsstoffe in Ihren Kosmetika. Denn viele chemische Verbindungen können zu Reizungen oder gar zu Allergien führen. Mit dem Beautylines Wimpernserum sind Sie auf der sicheren Seite.

Wunderschöne Wimpern

Welche Frau träumt nicht von langen, dichten Wimpern? Ein wahres Schönheitsideal, dass mit dem Aphro Celina Wimpernserum zum greifen nah ist. 

Die Vor- und Nachteile von einem Wimpernserum

Natürlich gibt es, wie bei nahezu allen Produkten, auch beim Wimpernserum nicht nur Vorteile. Wir haben die Vor- und Nachteile im Folgenden zusammengefasst, um unseren Lesern eine optimale Übersicht zu bieten.

Vorteile

  • Erste Verbesserungen oft schon nach vier Wochen sichtbar
  • Längere Wimpern
  • Zunahme des Wimpernvolumens wird deutlich sichtbar
  • Wimpern erhalten einen gesunden Glanz
  • Einfach in der Anwendung
  • Sehr lang haltbar
  • Bei zahlreichen Produkten werden die Wimpern deutlich dunkler
  • Auch im Bereich der Augenbrauen anwendbar
  • Dermatologisch und augenärztlich getestet
  • Haarwurzeln werden stimuliert
  • Es wird nur sehr wenig Wimpernserum bei der Anwendung benötigt
  • Große Auswahl an zahlreichen Produkten, sodass für jeden etwas Passenden zu finden ist
  • Wimpern erhalten jede Menge Nährstoffe

Nachteile

  • Einige Produkte enthalten Gewebshormone
  • Es können Rötungen auftauchen
  • Es kann zu einem Juckreiz kommen
  • Allergische Reaktionen können auftreten
  • Es gibt leider einige Fake Produkte auf dem Markt, die nicht halten, was sie versprechen
  • Es dauert recht lange, bis es zu ersten sichtbaren Erfolgen kommt

FAQ zum Thema Wimpernserum

Wir haben die häufigsten Fragen zusammengestellt und diese in unserem Wimpernserum FAQ erklärt.

Das Wimpernserum wird nach dem kompletten Abschminken und abtrocknen auf dem oberen Wimpernkranz mit Hilfe eines Pinsels aufgetragen.

In der Regel wird das Wimpernserum einmal am Tag aufgetragen, wobei es einige Produkte gibt, welche zweimal am Tag angewendet werden sollten.

Jedes Wimpernserum ist anders. Einige Tests aus diesem Bereich haben gezeigt, dass die ersten Veränderungen bereits nach vier Wochen eingetreten sind, während wieder andere Nutzer einige Wochen mehr warten mussten. Zusätzlich ist oft ein starker Unterschied zwischen dem Wimpernserum mit Prostaglandin und den Produkten ohne dieses Hormon zu finden sind. Produkte mit dem Hormon konnten im Test allerdings weitaus bessere Ergebnisse erzielen.

Ja es kann auch zu Nebenwirkungen kommen. Dazu zählen Hautrötungen, Juckreiz, leichte Schwellungen oder ein Brennen.

Kinder sollten das Wimpernserum nicht verwenden. Jugendliche, die unter kurzen Wimpern oder Wimpernausfall leiden, können das Wimpernserum hingegen schon nutzen.

Das Serum sollte zu Anfang täglich genutzt werden. Erst dann, wenn der gewünschte Effekt eingetreten ist, kann man die Anwendungszahl reduzieren.

In diesem Fall würde sich der natürliche Wachstumszyklus wieder einstellen. Da bedeutet, dass sich auch die Länge der Wimpern wieder zum Ursprung zurückentwickeln würden. Das bedeutet auch, dass nach einiger Zeit die alten Probleme wieder da wären. Aus diesem Grund wird empfohlen, das Wimpernserum auch weiterhin mindestens zweimal die Woche aufzutragen, um das Ergebnis so zu halten.

Nein, hierbei handelt es sich leider um einen Fehler, der sehr häufig von Nutzern gemacht wird. Hier ist eher die Wahrscheinlichkeit, dass etwas von dem Serum ins Auge gelangt, größer. Man sollte daher wirklich nur einen feinen Film auftragen. Das reicht vollkommen aus. Das betrifft auch die Häufigkeit der Anwendung. Man sollte das Serum also wirklich nur so oft benutzen, wie von Hersteller empfohlen wird.

Viele haben auch mit einer Wimpernverlängerung eine tolle Erfahrung gemacht, wollen aber nun aus diesem Kreislauf der regelmäßigen Erneuerung raus. Viele betroffene greifen jetzt zum Wimpernserum und das ist auch völlig okay, denn dieses kann bedenkenlos auch bei künstlichen Wimpern angewendet werden.

Ja. Das Serum wird direkt am Haaransatz der Wimpern aufgetragen und komm bei einer sparsamen Anwendung nicht ins Auge, sodass die Kontaktlinsen in der Regel nicht mit dem Serum in Kontakt kommen.

Da es sich bei einem Permanent Make Up um eine feine und kleine Tätowierung handelt, sollte mit der Anwendung von Wimpernserum unbedingt gewartet werden, bis alles komplett abgeheilt ist.

Ja, das Färben der Wimpern ist auch ei der Anwendung von Wimpernserum kein Problem.

Die meisten Wimpernseren sind auch für die Augenbrauen gut geeignet und sorgen auch hier für eine deutliche Verbesserung, die sich sehen lassen kann.

In diesem Fall tritt in der Regel ein Brennen auf. Wichtig ist es, das Auge nun mit viel sauberen und lauwarmen Wasser auszuwaschen.

Schwangere Frauen, stillende Mütter, Menschen während der Chemotherapie, Menschen, die allergisch auf die Inhaltsstoffe sind, Kinder.

Unser Fazit zum Thema Wimpernserum

Wir können das Wimpernserum allen Menschen empfehlen, die sich schon immer den perfekten Augenaufschlag gewünscht haben. Dabei konnte das Miralash Wimpernserum im Test besonders überzeugen, wobei auch viele andere Produkte das Wimpernwachstum unterstützen und für ein großartigen Wimpernvolumen sowie atemberaubend lange Wimpern sorgten. Wer noch Zweifel an der Wirksamkeit hat, sollte diese schnellstens zur Seite schieben und endlich selbst den Versuch starten. Hier heißt es zwar geduldig sein, es wird sich allerdings auf jeden Fall lohnen und schon bald gehört man ebenfalls zu den Menschen, die mit nur einem Blick alles haben können.

Miralash

Miralash hat in unseren Testberichten als Testsieger abgeschnitten:

starke Wirkung

schneller Wachstum

keine Nebenwirkungen

Unsere Erfahrungen und Angebote im STTB Testbericht:

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

This post is also available in: English (Englisch)